Flyer Stadtteilgespräch 27.01.2020  1KiGoDi Termine 2020 

Flüchtlingshilfe St. Jacobus - Neue Nachbarn

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
UNTERSTÜTZUNG
Unser Projekt unterstützt Flüchtlinge:
- durch Hilfe zum Lebensunterhalt
- mit Sprach- und Integrationskursen
- durch Unterstützung im Café International
- durch Beratung (Sprechstunden) und
- Begleitung in persönlichen Angelegenheiten
 
 
SPENDEN
Leider überfordern Sachspenden unsere Organisationskapazitäten, daher sind wir auf finanzielle Spenden angewiesen. Die Spenden werden verwendet z.B. für die Finanzierung von Wohnraum und Lebensunterhalt, Integrationsseminare (9 Monate), Gebühren bei Behörden, Rechtsanwaltskosten, Durchführung des Café International und, und, und.
Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende:
 
Empfänger: Kath. Kirchengemeinde St. Jacobus, Hilden
IBAN: DE62 3345 0000 0034 3884 88
BIC: WELADED1VEL
Bank: Sparkasse HRV
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe
 
Eine monatliche Unterstützung mittels einer Einzugsermächtigung ermöglicht uns eine größere Planungssicherheit – auch kleine Beträge sind herzlich willkommen, denn auch sie tragen zu dem großen Ganzen bei.
 
Ihre Spende können Sie von der Steuer absetzen. Sie erhalten von uns eine entsprechende Bescheinigung.
 
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
weiter zu:

 

Drucken E-Mail

Papstwort der Woche

„Die Kirche hat immer betont: Der Schlüssel zur sozialen Frage ist die Arbeit. Der arbeitende Mensch steht im Mittelpunkt. Heute ist es in vielen Fällen nicht so. Ein Arbeiter wird schnell entlassen, wenn er nicht die gewünschte Leistung erbringt. Er wird damit zum Objekt degradiert. Man behandelt ihn nicht als Person. Die Kirche hat in den letzten Jahrzehnten auf eine Entmenschlichung der Arbeit hingewiesen. Vergessen wir nicht, dass im Rahmen eines entfesselten Wettbewerbs eine der Hauptursachen für Selbstmord das Versagen am Arbeitsplatz ist. Deshalb darf man die Arbeit nicht nur von ihrer funktionalen Seite aus betrachten. Das Wesentliche sind weder der Lohn noch das Kapital. Der Mensch ist nicht für die Arbeit da, sondern die Arbeit für den Menschen.“

Papst Franziskus

taize logo


Seelsorger-Rufbereitschaft:
0173 / 544 45 87

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.